edition text+kritik | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.
Suche
in


KDG

Jörg Widmann

Geburtstag: 19. Juni 1973
Nation: Deutschland

von Meret Forster



Jörg Widmann - Biogramm

Stand: 15.03.2007

Jörg Widmann, geboren am 19. Juni 1973 in München, erhielt seit seinem siebten Lebensjahr Klarinettenunterricht und mit elf Jahren ersten Kompositionsunterricht bei Kay Westermann. Nach dem Abitur absolvierte er an der Hochschule für Musik in München ein Klarinettenstudium bei Gerd Starke, das er 1994–95 bei Charles Neidich an der Juilliard School of Music in New York fortführte und 1997 mit dem Meisterklassendiplom in München abschloss. Gleichzeitig setzte er seinen Kompositionsunterricht bei Hans Werner Henze und Wilfried Hiller fort und studierte 1997–99 an der Musikhochschule in Karlsruhe bei Heiner Goebbels und Wolfgang Rihm.

Widmanns erste Kompositionen entstanden um 1985 in enger Verbindung mit dem Instrumentalstudium. Noch als Schüler trat er 1990 bei der Münchener Biennale mit dem Musiktheater Absences (1990) hervor. Wichtige Impulse für musikdramatische Entwicklungen und bühnenspezifische Kommunikation empfing er 1998/99 durch seine Schauspielmusiken zu Shakespeares Cymbelin und Euripides' Hekabe an den Münchner Kammerspielen (Regie: Dieter Dorn). In Kammermusikwerken entwickelte er bald ein individuelles und äußerst vielseitiges Ausdrucksspektrum. Gedanklicher Dreh- und Angelpunkt für sein kompositorisches Selbstverständnis und den Umgang mit freien Formdispositionen wurde das Werk Robert Schumanns. ...



Der Artikel über Jörg Widmann ist nur einer von derzeit mehr als 800 Artikeln über Leben und Werk der wichtigsten internationalen Komponisten seit Beginn des 20. Jahrhunderts. Das „KDG – Komponisten der Gegenwart“ bietet übersichtliche Grundinformationen, Biographie und Werküberblick sowie zu mehr als 180 Komponisten auch ausführliche Darstellungen mit Notentafeln, Werkverzeichnis und mehr.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.




Lucene - Search engine library