edition text+kritik | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.
Suche
in


KLfG

Christopher Hampton

Geburtstag: 26. Januar 1946
Nation: Großbritannien

von Gertrud Kalb



Christopher Hampton - Essay

Christopher Hampton gehört zu der stattlichen Zahl zeitgenössischer englischer Dramatiker, deren künstlerische Entwicklung eng mit der Institution des “Royal Court Theatre”, des Londoner Experimentiertheaters am Sloane Square, verknüpft ist. Wie Osborne, Arden, Wesker oder Bond verhalf der “Royal Court” auch Hampton zum internationalen Durchbruch, indem er ihm mehrfach ein vielbeachtetes Forum für seine neuen Stücke bot; durch den Transfer der Inszenierungen in die kommerziellen Theater des Londoner “West End” konnte Hampton darüber hinaus eine finanzielle Basis für seine weitere Arbeit gewinnen. Seinen Ruf als “vielversprechender” junger Autor begründete er mit dem Stück “When Did You Last See My Mother” (Wann hast Du zuletzt meine Mutter gesehen, 1966), dessen Entstehungsgeschichte sich wie ein kaum glaubhaftes Paradebeispiel für einen erfolgreichen Karrierestart ausnimmt: Auf einem spontanen Einfall des achtzehnjährigen Hampton nach beendeter Schulzeit beruhend, wurde es mehr aus Zufall bei einem studentischen Theaterfestival in Oxford kurzfristig zur Aufführung ausgewählt. Das Stück fand Beachtung und Beifall in der Presse; wenig später wurde es im halb-öffentlichen Rahmen einer Sonntagslesung am “Royal Court” vorgestellt, bevor es einem breiteren Publikum durch eine kommerzielle “West End”-Produktion bekannt wurde.

Im Mittelpunkt der ...



Der Artikel über Christopher Hampton ist nur einer von derzeit mehr als 650 Artikeln über Leben und Werk herausragender Schriftsteller des 20. und 21. Jahrhunderts im „KLfG – Kritisches Lexikon zur fremdsprachigen Gegenwartsliteratur“ Das KLfG bietet ausführliche Biografien, verzeichnet alle Originalausgaben und sämtliche Übersetzungen ins Deutsche sowie die wichtigste Sekundärliteratur.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.




Lucene - Search engine library