edition text+kritik | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.
Suche
in


KLfG

Edward Bond

Geburtstag: 18. Juli 1934
Nation: Großbritannien

von Michael Linstead



Edward Bond - Essay

“Man hat im Theater die Freiheit, zu erklären, was Menschsein bedeutet (…) Was man im Theater tun kann, ist, menschliche Wesen wirklich neu zu beschreiben, so daß wir Vorstellungen von neuen Verhaltensweisen gewinnen, die uns helfen, mit Hoffnung und Kompetenz eine neue Gesellschaft aufzubauen. All meine Arbeit ist ein Teil dieses Prozesses.” Mit diesen Worten, die aus einem im Jahre 1981 geführten Interview stammen, versucht Edward Bond seine ganze Theaterarbeit, die schon Ende der fünfziger Jahre mit kurzen, bis heute unveröffentlichten, Stücken und Erzählungen begonnen hat, zu analysieren und zu umreißen – eine Arbeit, die in ihrer Konsequenz, Hartnäckigkeit und Vorgangsweise Bond zu einer zentralen Figur in der zeitgenössischen englischen Dramatik gemacht hat. Es ist zugleich eine Arbeit, die sich diese “Freiheit, zu erklären, was Menschsein bedeutet”, im Angesicht der Theaterzensurbehörde des Lordkämmerers selbst erkämpfen mußte – einer Einrichtung, die dank nicht zuletzt der Stücke Bonds und seiner Agitation im Jahre 1968 endgültig abgeschafft wurde. Dieser Kampf wurde geführt vor allem wegen Szenen der Grausamkeit und Gewalt, die in vielen Stücken Bonds im Mittelpunkt stehen.

Das berühmteste Beispiel war die Szene der Steinigung eines ...



Der Artikel über Edward Bond ist nur einer von derzeit mehr als 650 Artikeln über Leben und Werk herausragender Schriftsteller des 20. und 21. Jahrhunderts im „KLfG – Kritisches Lexikon zur fremdsprachigen Gegenwartsliteratur“ Das KLfG bietet ausführliche Biografien, verzeichnet alle Originalausgaben und sämtliche Übersetzungen ins Deutsche sowie die wichtigste Sekundärliteratur.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.




Lucene - Search engine library