edition text+kritik | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.
Suche
in


KLfG

Erico Verissimo

Geburtstag: 17. Dezember 1905
Todestag: 28. November 1975
Nation: Brasilien

von Rosani Umbach



Erico Verissimo - Essay

Erico Verissimo erzielte mit seinem monumentalen Werk, etwa 30 Bände entstanden in den Jahren zwischen 1932 und 1971, einen großen Erfolg beim brasilianischen Publikum. Wegen seines realistischen Schreibstils, seiner brasilianischen Thematik und seiner für das Land typischen Figuren wird er, neben Jorge Amado und Graciliano Ramos, von der Fachkritik allgemein zu den wichtigen Romanciers der dreißiger und vierziger Jahre gerechnet. In seinen Romanen hat Erico Verissimo die sozialen und politischen Verhältnisse im Brasilien seiner Zeit aufgegriffen, wobei sich seine persönliche Einstellung dazu allmählich veränderte. Die historischen Ereignisse waren für ihn Anlass, seine ethischen Positionen ständig zu überprüfen, was sich in den einzelnen Werken widerspiegelt.

Schon während seiner Tätigkeit als Apotheker in den zwanziger Jahren widmete Verissimo seine freien Stunden der Lektüre von Henrik Ibsen, William Shakespeare, Bernard Shaw, Oscar Wilde und Machado de Assis, die ihn stark beeinflussten. Mit dem Entschluss, Schriftsteller zu werden, begann Erico Verissimo 1930 als Redakteur bei der Zeitschrift “Revista do Globo”, die sein Erstlingswerk veröffentlicht hatte. Damals schrieb er überwiegend Kinder- und Jugendbücher.

In seinen Kindergeschichten stürzen sich die ...



Der Artikel über Erico Verissimo ist nur einer von derzeit mehr als 650 Artikeln über Leben und Werk herausragender Schriftsteller des 20. und 21. Jahrhunderts im „KLfG – Kritisches Lexikon zur fremdsprachigen Gegenwartsliteratur“ Das KLfG bietet ausführliche Biografien, verzeichnet alle Originalausgaben und sämtliche Übersetzungen ins Deutsche sowie die wichtigste Sekundärliteratur.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.




Lucene - Search engine library