edition text+kritik | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.
Suche
in


KLfG

Per Petterson

Geburtstag: 18. Juli 1952
Nation: Norwegen

von Annegret Heitmann



Per Petterson - Essay

Stand: 01.08.2019

Per Petterson behandelt in seinen Romanen die großen und zeitlosen Themen der Literatur: Liebe und Verlust, Trauer und Tod, Heranwachsen und Altern, Traum und Desillusion. Sie sind traditionell erzählt und entziehen sich postmodernen literarischen Trends und Verfahren. Immer wieder betont die Literaturkritik die langsame Intensität der Werke, die Eindringlichkeit der Naturschilderungen und die melancholische Stimmungslage. Man kann sich fragen, warum Romane mit diesen Qualitäten einen derartigen internationalen Erfolg erlangen wie die Texte Pettersons. Besonders bei einem skandinavischen Autor könnte sich der Verdacht aufdrängen, dass seine Attraktivität in einer Idyllisierung des „einfachen Lebens“ liegt, einer unzeitgemäßen Verherrlichung der Natur. Dabei ist Petterson seit dem Beginn seiner Schriftstellerkarriere immer auch ein politischer und zeitkritischer Autor.

Das wird besonders deutlich in seinen ersten, nicht ins Deutsche übersetzten Texten. Die norwegische Literaturgeschichtsschreibung sieht in seinen literarischen Anfängen eine Fortsetzung des in den 1970er Jahren dominanten Sozialrealismus. Viele der führenden Autoren Norwegens wie Dag Solstad oder Espen Haavardsholm schlossen sich damals der marxistischen Partei AKP (m-l) an, stellten ihre Literatur in den Dienst der politischen Sache und verstanden sich als „Arbeiterschriftsteller“. Petterson entstammt selbst dem Milieu ...



Der Artikel über Per Petterson ist nur einer von derzeit mehr als 650 Artikeln über Leben und Werk herausragender Schriftsteller des 20. und 21. Jahrhunderts im „KLfG – Kritisches Lexikon zur fremdsprachigen Gegenwartsliteratur“ Das KLfG bietet ausführliche Biografien, verzeichnet alle Originalausgaben und sämtliche Übersetzungen ins Deutsche sowie die wichtigste Sekundärliteratur.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.




Lucene - Search engine library