edition text+kritik | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.
Suche
in


KLfG

Ricardo Piglia

Geburtstag: 24. November 1941
Nation: Argentinien

von Horst Hina



Ricardo Piglia - Essay

Stand: 15.05.2015

Ricardo Piglia gehört heute zu den führenden Autoren Argentiniens und Lateinamerikas. Bereits sein erster Roman, „Künstliche Atmung“, 1980 mitten in der Militärdiktatur in Buenos Aires erschienen, machte ihn mit einem Schlag zu einem international beachteten Autor. Bemerkenswert ist vor allem das bis heute ungebrochene Interesse der Literaturkritik an seinen Romanen, Erzählungen und Essays. Sie haben eine nicht enden wollende Reihe von Kommentaren und Interpretationen hervorgerufen, sowohl in Europa wie in den USA, wo Piglia ja auch als Professor an den renommierten Universitäten Princeton und Harvard lehrte. Das Interesse an seinem Werk ist jedoch nicht nur auf die akademischen Kreise beschränkt; seit 1997 hat Piglia einige der wichtigsten spanischen und lateinamerikanischen Literaturpreise bekommen und mit seinem Werk eine beachtliche Breitenwirkung erzielt, die ihn zu einem würdigen Nachfahr der Generation von Ernesto Sábato, Julio Cortázar, Carlos Onetti, Rodolfo Walsh oder Manuel Puig macht.

Man hat Piglia einen „rebellischen Klassiker“ genannt, und das gilt für das fiktionale wie für das kritische Werk. Er geht in seinen Romanen auf klassische Formen zurück, auf den Briefroman, den Erziehungsroman, den historischen Roman, vor allem aber ...



Der Artikel über Ricardo Piglia ist nur einer von derzeit mehr als 650 Artikeln über Leben und Werk herausragender Schriftsteller des 20. und 21. Jahrhunderts im „KLfG – Kritisches Lexikon zur fremdsprachigen Gegenwartsliteratur“ Das KLfG bietet ausführliche Biografien, verzeichnet alle Originalausgaben und sämtliche Übersetzungen ins Deutsche sowie die wichtigste Sekundärliteratur.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.




Lucene - Search engine library