edition text+kritik | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.
Suche
in


KLfG

Virginie Despentes

Geburtstag: 13. Juni 1969
Nation: Frankreich

von Helmut Kronthaler



Virginie Despentes - Essay

Stand: 15.02.2021

Im Jahr 2004 veröffentlicht der Pariser Verlag Flammarion die Anthologie „Des nouvelles du Prix de Flore“, eine Sammlung von Kurzgeschichten der ersten zehn mit dem Preis ausgezeichneten Literaten. Das Cover des Buches zeigt eine historische Aufnahme der Terrasse des Café de Flore am Boulevard Saint-Germain, wobei die Gesichter der an den Tischen sitzenden Gäste durch Fotografien der Köpfe der Laureaten überklebt worden sind. Als einzige Frau im illustren Kreis der preisgekrönten Runde sehen wir Virginie Despentes, gerahmt von dem Kollegen Philippe Jaenada und der Drag Queen Guillaume Dustan. Für ihren dritten Roman „Pauline und Claudine“ (1998) hat sie den erst vier Jahre zuvor von Frédéric Beigbeder und Carole Chrétiennot konzipierten Prix de Flore erhalten, der insbesondere jüngere, vielversprechende Talente auf dem französischsprachigen Buchmarkt fördern soll.

Eine Unbekannte im frankophonen Literatur- und Kulturbetrieb ist Virginie Despentes im Jahr der Verleihung des Preises freilich schon lange nicht mehr. Gilt ihr Erstling „Baise-moi – Fick mich“ (1993), dessen deutsche Übersetzung erst im Jahr 2000 und zunächst unter dem etwas irreführenden Titel „Wölfe fangen“ erscheint, doch als literarischer Skandal. Bereits 1992 verfasst, kursiert das Manuskript ...



Der Artikel über Virginie Despentes ist nur einer von derzeit mehr als 650 Artikeln über Leben und Werk herausragender Schriftsteller des 20. und 21. Jahrhunderts im „KLfG – Kritisches Lexikon zur fremdsprachigen Gegenwartsliteratur“ Das KLfG bietet ausführliche Biografien, verzeichnet alle Originalausgaben und sämtliche Übersetzungen ins Deutsche sowie die wichtigste Sekundärliteratur.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.




Lucene - Search engine library