edition text+kritik | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.
Suche
in


KLfG

Walker Percy

Geburtstag: 28. Mai 1916
Todestag: 10. Mai 1990
Nation: Vereinigte Staaten von Amerika (USA)

von Klaus Junkes-Kirchen



Walker Percy - Essay

Wenn sich in der heutigen säkularisierten Welt ein Schriftsteller zur Religion, speziell zum katholischen Glauben, bekennt, läuft er Gefahr, den Verfassern erbaulicher Traktate zugerechnet zu werden. Walker Percy war ein Schriftsteller, der seine Weltsicht und die in seinen Werken vermittelte Botschaft aus der Quelle des katholischen Glaubens speiste. Erbauliche Tendenzen liegen seinem Werk jedoch genauso fern wie ein aufdringlich moralisierender Dogmatismus. Gegen die Etikettierung als katholischer Schriftsteller hatte sich Percy stets erbittert gewehrt, wohl wissend, daß ihn dieses Verdikt zur Wirkungslosigkeit verdammen würde. Und tatsächlich wird sein Romanwerk, obwohl vollständig ins Deutsche übertragen, hierzulande kaum wahrgenommen. Hingegen trägt die amerikanische Literaturkritik seiner Bedeutung als Gegenwartsautor gebührend Rechnung: Zahlreiche Dissertationen und Zeitschriftenbeiträge zeugen von einer breiten akademischen Rezeption.

Percys Katholizismus orientiert sich an den Lehren des Thomas von Aquin. Sein Glaube entspringt einem bewußten Willensakt: der Entscheidung zum Glauben. In dieser grundsätzlichen Entscheidungsmöglichkeit läßt sich ein Postulat des Existentialismus wiederfinden: das der unbedingten, radikalen Freiheit des Menschen, einer Freiheit, die ihm aber auch die Bürde der Verantwortung für all sein Tun und Lassen auferlegt. Dieser von Kierkegaard ...



Der Artikel über Walker Percy ist nur einer von derzeit mehr als 650 Artikeln über Leben und Werk herausragender Schriftsteller des 20. und 21. Jahrhunderts im „KLfG – Kritisches Lexikon zur fremdsprachigen Gegenwartsliteratur“ Das KLfG bietet ausführliche Biografien, verzeichnet alle Originalausgaben und sämtliche Übersetzungen ins Deutsche sowie die wichtigste Sekundärliteratur.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.




Lucene - Search engine library