edition text+kritik | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.
Suche
in


KLG

Annette Pehnt

Geburtstag: 25. Juli 1967
Nation: Deutschland

von Thomas Schaefer



Annette Pehnt - Essay

Stand: 15.05.2013

Hätte sie nur wenige Jahre zuvor debütiert, Annette Pehnt wäre zweifellos unter dem in der zweiten Hälfte der 1990er Jahre gängigen Etikett „Fräu­leinwunder“ subsumiert worden – ein flüchtiges Marketing-Phänomen des Literaturbetriebs, dessen Protagonistinnen im Allgemeinen eine intensive und schnelle Aufmerksamkeit erfuhren, sich aber, wie das Label als solches, in der Regel nicht lange halten konnten. Sowohl was die Thematik als auch den Stil ihres Debüts betrifft, hätte sich Pehnt allerdings nur schwerlich einem solchen Trend zuordnen lassen; gerade das Nonkonformistische prägt ihren ersten literarischen Auftritt.

Erklärungsmuster für Annette Pehnts Werk bieten ihre biografischen und literarischen Wurzeln an. So widmete sich ihre erste Buchveröffentlichung, eine Monografie über John Steinbeck, einem Vertreter jener Spielart amerikanischer Literatur, mit der man einen von Elementen des Phantastischen durchsetzten erzählerischen Realismus, eine karge, plot-orientierte Sprache, einen lakonischen Gestus und Weltblick sowie die Aufmerksamkeit für soziale Realität und von dieser ausgegrenzte Einzelgänger assoziiert. Aufschlussreich ist auch die Wahl ihres Promotionsthemas: Gegenstand der 1999 erschienenen Dissertation ist die Figur Suibhne Geilt aus der mittelirischen Erzählung „Buile Suibhne“, ein Vogelmensch, ein Ausgegrenzter, der im 20. Jahrhundert als „Mad Sweeney“ zu ...



Der Artikel über Annette Pehnt ist nur einer von derzeit mehr als 700 Artikeln über Leben und Werk herausragender deutschsprachiger Autoren im „KLG – Kritisches Lexikon zur deutschsprachigen Gegenwartsliteratur“. Das KLG bietet neben Biogrammen und ausführlichen Essays über Werk und Wirkung auch jeweils ein Werkverzeichnis und eine Bibliographie der Sekundärliteratur.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.




Lucene - Search engine library