edition text+kritik | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.
Suche
in


KLG

Günter Kunert

Geburtstag: 6. März 1929
Nation: Deutschland

von Peter Bekes



Günter Kunert - Essay

Stand: 01.03.2011

Der ehemalige DDR-Schriftsteller Günter Kunert gehört wie Hans Magnus Enzensberger, Peter Rühmkorf, Christa Wolf und Heiner Müller zu einer „verlorenen Generation“. Wie jene Autoren wurde er im Krisenjahr 1929 geboren, verbrachte seine Kindheit und Jugend in Nazi-Deutschland und begann Anfang der 1950 Jahre mit seiner schriftstellerischen Arbeit; wie bei jenen wurde auch sein literarisches Werk durch die historischen Erfahrungen unter der Gewaltherrschaft des Hitler-Regimes überlagert. Wegen seiner Herkunft – die Mutter war Jüdin – hatte er allerdings besonders unter den Diskriminierungen der Nazis zu leiden. Deshalb kann er nicht vergessen: den Krieg, die Zerstörung, die Verfolgung, den organisierten Mord. Daher sieht er in der Gegenwart noch die Schatten der Vergangenheit, und er richtet an seine Zeitgenossen immer wieder Appelle, sich der steten Aktualität des Vergangenen bewusst zu werden. „Man müßte“, so notiert er seine Eindrücke beim Besuch des früheren Konzentrationslagers Buchenwald, „die zentnerschweren Brocken mit sich tragen, um nicht zu vergessen – Vergessen ärgster, doch unaufhaltsamer Bewußtseinsschwund der Vergangenheit, vor deren Wiederholung nur Nichtvergessen schützt.“ („Kramen in Fächern“) Aus den Erfahrungen der Vergangenheit leitet sich später auch sein Unbehagen ...



Der Artikel über Günter Kunert ist nur einer von derzeit mehr als 700 Artikeln über Leben und Werk herausragender deutschsprachiger Autoren im „KLG – Kritisches Lexikon zur deutschsprachigen Gegenwartsliteratur“. Das KLG bietet neben Biogrammen und ausführlichen Essays über Werk und Wirkung auch jeweils ein Werkverzeichnis und eine Bibliographie der Sekundärliteratur.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.




Lucene - Search engine library