edition text+kritik | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.
Suche
in


KLG

Jo Lendle

Geburtstag: 28. Februar 1968
Nation: Deutschland

von Jan Drees



Jo Lendle - Essay

Stand: 15.10.2014

Zum 1. Januar 2014 wechselte der Schriftsteller Jo Lendle als Verleger von Dumont in Köln zum Carl Hanser Verlag nach München. 1999, also 15 Jahre zuvor, betrat er mit seinem Suhrkamp-Debüt „Unter Mardern“ die literarische Hauptbühne. Die 108-seitige Sammlung „kürzerer Erzählungen“ (Suhrkamp), „Kurzprosa“ (Gernot Krämer), „Miniaturen“ (Martin Oelen), „Prosagedichte“ (Heinrich Detering) besteht aus 50 knappen Texten und erscheint leise „inmitten des Stuckrad-Barre-Hypes“ (Gernot Krämer / vgl. David Wachter), „während in der jungen deutschen Literatur ringsum die Geschütze der Gattungsromane aufgefahren werden“ (Detering). In den Jahren schrieb Lendle für die Zeitschriften „Edit“ in Leipzig und „BELLA triste“ in Hildesheim. Nach seinem Umzug verfasste er in Köln den Papierblog „Kalk Post“.

Etliche der damals veröffentlichten Miniaturen tauchen im Debütband auf. Der bietet kein protokollarisches Abschreiben des Jetzt, wie es 1999 oft von anderen jüngeren Autoren zu lesen war, sondern im Gegenteil artistische Meditationen über die weltkonstituierende Macht der Sprache und die ihr innewohnenden Unzulänglichkeiten. Dafür steht das titelgebende Tier: „Der sichtbare Teil des Marders sind Autokabel. Ihre Bißspuren sind die Kehrseite der Marder, von ihnen nehmen Zoologen wohl die Abdrücke für ihre Tiermodelle.“ ...



Der Artikel über Jo Lendle ist nur einer von derzeit mehr als 700 Artikeln über Leben und Werk herausragender deutschsprachiger Autoren im „KLG – Kritisches Lexikon zur deutschsprachigen Gegenwartsliteratur“. Das KLG bietet neben Biogrammen und ausführlichen Essays über Werk und Wirkung auch jeweils ein Werkverzeichnis und eine Bibliographie der Sekundärliteratur.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.




Lucene - Search engine library