edition text+kritik | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.
Suche
in


KLG

Julia Schoch

Geburtstag: 17. Mai 1974
Nation: Deutschland

von Nadine van Holt



Julia Schoch - Essay

Stand: 15.06.2011

„Ich will keine Bücher mehr lesen, in denen sich nicht in irgendeiner Weise der Wirklichkeit der Gegenwart widersetzt wird. (…) Keine Bücher mehr, in denen nicht einmal in Erwägung gezogen wird, etwas zu wollen, was die Realität nicht vorschreibt, in denen Anmaßung nicht vorkommt oder der Kleinstversuch einer Sabotage“, schreibt Julia Schoch in ihrem Essay „Die wattierte Wirklichkeit und ihre Literatur“ (2003). Damit sind zentrale Aspekte ihres eigenen inhaltlichen wie ästhetischen Programms bereits klar umrissen. „Sabotage“ ist dabei ein Schlüsselbegriff: als Weg, eingefahrenen gesellschaftlichen Selbstverständlichkeiten etwas entgegenzusetzen, als eine Haltung zur Welt, die für Julia Schoch auch auf eine Haltung zur Form hinausläuft, auf das „Heftige, Unerwartete, Widersetzliche“. Sie zielt auf die produktive Verunsicherung des Lesers, auf ein „vernünftiges Befremden der Realität gegenüber“.

Kennzeichnend vor allem für die frühen Texte Julia Schochs ist ein dezidiert antipsychologischer Zugriff. Ihre Figuren weisen Distanz zum eigenen Körper und den Geschehnissen um sie herum auf und beobachten sich selbst wie von außen. Gefühle geben sie höchstens indirekt preis, über ihre Handlungen oder die Phantasien, die sie entwickeln, um mit Situationen fertig zu werden. Dadurch ...



Der Artikel über Julia Schoch ist nur einer von derzeit mehr als 700 Artikeln über Leben und Werk herausragender deutschsprachiger Autoren im „KLG – Kritisches Lexikon zur deutschsprachigen Gegenwartsliteratur“. Das KLG bietet neben Biogrammen und ausführlichen Essays über Werk und Wirkung auch jeweils ein Werkverzeichnis und eine Bibliographie der Sekundärliteratur.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.




Lucene - Search engine library