edition text+kritik | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.
Suche
in


KLG

Jutta/Julian Schutting

Geburtstag: 25. Oktober 1937
Nation: Österreich

von Karol Sauerland (E) und Christiane Freudenstein (B)



Jutta/Julian Schutting - Essay

Jutta Schutting gab 1973 ihren ersten Gedichtband „In der Sprache der Inseln“ heraus. Sie stellt sich hier bereits als reflektierende Dichterin vor. Viele Gedichte in diesem Band erinnern an Dinggedichte. Vorgegeben sind Dinge wie Bäume, Rosen, Wolken, Tauben usw., doch meint Schutting damit weniger die sichtbaren Gegenstände als vor allem deren Namen. Sie füttert eine Taube, als sie noch keinen Bezug „auf reale Tauben“ hatte, diese „ein Synonym für Botschaft war“, sie wundert sich über die Existenz wirklicher Bäume, die sie das Wort ‚Baum‘ vergessen machen läßt. Sprache hat für sie mehr Realität als die sinnlich wahrnehmbare Wirklichkeit mit ihrer an Chaos grenzenden Mannigfaltigkeit. Der Band enthält zugleich ergreifende Liebesgedichte, in denen das lyrische Ich die Zweisamkeit mit dem anderen ekstatisch erfährt, aber es sind Gedichte ohne falsches Pathos, ohne peinlich wirkende Gefühlsausbrüche. Diese Gefahr droht ihr schon deswegen nicht, da sie auch das Emotionale mit präzisen Ausdrucksweisen zu umschreiben sucht.

Der nächste Gedichtsband „Lichtungen“ erschien 1976. Er ist ähnlich unterteilt wie der vorhergehende, doch die Gedichte sind noch reflexiver geworden. Sie sind noch stärker durchformt. An die Stelle ...



Der Artikel über Jutta/Julian Schutting ist nur einer von derzeit mehr als 700 Artikeln über Leben und Werk herausragender deutschsprachiger Autoren im „KLG – Kritisches Lexikon zur deutschsprachigen Gegenwartsliteratur“. Das KLG bietet neben Biogrammen und ausführlichen Essays über Werk und Wirkung auch jeweils ein Werkverzeichnis und eine Bibliographie der Sekundärliteratur.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.




Lucene - Search engine library