edition text+kritik | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.
Suche
in


KLG

Ludwig Fels

Geburtstag: 27. November 1946
Todestag: 11. Januar 2021
Nation: Deutschland

von Michael Töteberg



Ludwig Fels - Essay

Stand: 15.09.2012

„Erlebnisrealismus“, mit diesem Begriff hat Heinrich Vormweg das Schreiben Ludwig Fels zu kennzeichnen versucht. Erlebte Wirklichkeit (des Autors) und literarische Fiktion stehen eng zusammen, Authentizität ist die Stärke dieser Literatur. Nicht die artistischen, spielerischen Möglichkeiten der Literatur, nicht die Erfüllung oder Destruktion einer ästhetischen Konzeption sind der Schreibanlass, sondern das Bedürfnis, sich in der Welt zu orientieren, den Hoffnungen und Kämpfen, dem Leiden und der Liebe Ausdruck zu verleihen. Unmittelbar an den Erfahrungsbereich des Autors gebunden, geht in diese Literatur relativ ungebrochen die gesellschaftliche Position des Autors ein. Als Ludwig Fels 1973 seinen ersten Gedichtband „Anläufe“ vorlegte, war er seit zehn Jahren Hilfsarbeiter, ein underdog unserer Gesellschaft, der seinen Zorn, seine ohnmächtige Wut auf Unterdrückung und Ausbeutung herausschrie. Schreiben als Akt der Notwehr: „Ich will raus. / Zur Zeit / bau ich aus der Schreibmaschine eine Axt.“ Häufig wählt er aggressive, geradezu martialische Ausdrücke. Aufschlussreich – auch für sein eigenes Schreiben – ist ein Satz aus seiner Rezension der Gedichte von Jim Burns: „Fluchen ist manchmal schon wie ein Faustschlag.“ („literatur konkret“, Heft 2).

Mit der Politisierung ...



Der Artikel über Ludwig Fels ist nur einer von derzeit mehr als 700 Artikeln über Leben und Werk herausragender deutschsprachiger Autoren im „KLG – Kritisches Lexikon zur deutschsprachigen Gegenwartsliteratur“. Das KLG bietet neben Biogrammen und ausführlichen Essays über Werk und Wirkung auch jeweils ein Werkverzeichnis und eine Bibliographie der Sekundärliteratur.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.




Lucene - Search engine library