edition text+kritik | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.
Suche
in


KLG

Michael Schulte

Geburtstag: 22. April 1941
Todestag: 20. Juni 2019
Nation: Deutschland

von Fred Viebahn



Michael Schulte - Essay

Stand: 01.10.2005

Trotz zahlreicher Veröffentlichungen war und ist Michael Schulte ein literarischer Geheimtip. Ein Verkaufserfolg war ihm lange Zeit lediglich mit seinem ersten Buch beschieden, der Rowohlt-Monographie über Karl Valentin, die wesentlich zur Wiederentdeckung des großen Komikers beitrug. Schultes belletristische Prosa und seine Reiseberichte erreichten nur bedingt ein breiteres Publikum. Dabei mag eine Rolle spielen, daß Schulte sich beharrlich abseits des deutschen Literaturbetriebs gehalten hat und nie in Modeströmungen mitgeschwommen ist. Im Frühjahr 1998, als man ihn anläßlich seiner Ambrose Bierce-Biographie „Allein in schlechter Gesellschaft“ des Plagiats überführte, wurde das Vertrauen in seine literarische Zukunft stark erschüttert. Doch wie immer man Schultes Verfehlung, für die er sich übrigens öffentlich entschuldigt hat, einschätzen mag und wie immer man die Originalität seiner Sachbücher beurteilt – im literarisch-fiktiven Bereich hat er über mehrere Jahrzehnte hinweg Einfallsreichtum und Fabulierkunst bewiesen.

Mehr als einmal verglichen Rezensenten Schultes Prosa mit den absurden Eskapaden des „Linksdenkers“ Karl Valentin. Vielleicht nicht ganz zu Recht, denn als seine Vorbilder nennt er selbst zuerst Ivan Vyskocil und Bohumil Hrabal, Laurence Sterne und William Beckford, Donald ...



Der Artikel über Michael Schulte ist nur einer von derzeit mehr als 700 Artikeln über Leben und Werk herausragender deutschsprachiger Autoren im „KLG – Kritisches Lexikon zur deutschsprachigen Gegenwartsliteratur“. Das KLG bietet neben Biogrammen und ausführlichen Essays über Werk und Wirkung auch jeweils ein Werkverzeichnis und eine Bibliographie der Sekundärliteratur.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.




Lucene - Search engine library