edition text+kritik | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.
Suche
in


KLG

Reto Hänny

Geburtstag: 13. April 1947
Nation: Schweiz

von Samuel Moser



Reto Hänny - Essay

Stand: 15.02.2017

Reto Hänny berichtet in seinen Werken von Ereignissen, die ihn zum Beteiligten machen. Und er berichtet vom Ereignis der Beteiligung selbst. Er ist ein Augenzeuge, der zu dieser Subjektivität objektiv genötigt wird. Da sie ihm gleichzeitig immer wieder zum Vorwurf gemacht wird, ist er gezwungen, sie zu verteidigen. Hännys „Berichte“ sind zu unterscheiden von Reportagen. Er ist Erzähler, nicht Reporter. Im Zentrum seiner Texte steht der Berichterstatter selber. Weil sie aber von einer Nötigung berichten, einem objektiven Tatbestand also, für den es Verantwortung und Verantwortliche gibt, sind sie andererseits keine Romane.

Die drei Texte des Bandes „Zürich, Anfang September“ (1981) sind nicht bloß Darstellungen der Jugendbewegung, die im Herbst 1980 in Zürich durch beispiellose Polizeigewalt unterdrückt wurde. Sie sind durch ihre unmittelbare „Betroffen- und Getroffenheit“ – Hänny wurde selbst brutal niedergeknüppelt und verhaftet – Dokumente der „Bewegung“. Hänny führt als Schriftsteller denselben Kampf wie die Jugendlichen für eine eigene, subjektive Sprache gegen die objektive „Fremdsprache“ des Systems. Die Polizeibeamten, die ihn verhören, irritiert, dass er nicht nur für seine Freilassung kämpft, sondern für eine Wahrheit, die mit Wahrnehmen, mit seiner Wahrnehmung als ...


Der Artikel über Reto Hänny ist nur einer von derzeit mehr als 700 Artikeln über Leben und Werk herausragender deutschsprachiger Autoren im „KLG – Kritisches Lexikon zur deutschsprachigen Gegenwartsliteratur“. Das KLG bietet neben Biogrammen und ausführlichen Essays über Werk und Wirkung auch jeweils ein Werkverzeichnis und eine Bibliographie der Sekundärliteratur.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.




Lucene - Search engine library