edition text+kritik | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.
Suche
in


KLG

Joseph Zoderer

Geburtstag: 25. November 1935
Nation: Italien

von Christoph König und Hermann Korte



Joseph Zoderer - Essay

Stand: 15.05.2016

Zoderers Texte sind in der Fiktion ausgetragene oder vermittelte Anstrengungen des Autor-Ichs, das zu sich selbst unterwegs ist. Das Auseinanderfallen von Ich und Welt, die Leiden des Einzelnen an den Umständen, deren Verarbeitung und Überwindung, aber auch die Zweifel am eigenen Vorgehen in diesen Konflikten sind Themen, auf die Zoderer immer wieder zurückkommt. Faszinierend, wie er imstande ist, sich dabei inhaltlich wie formal stets weiter zu entwickeln. Werden anfänglich außerliterarische Schemata und Deutungsmuster literarisch umgesetzt, also ‚bebildert‘, so sucht er im Verlauf seiner Entwicklung immer mehr den ballastfreien Ansatz, der sinnliche Erfahrungen zum Ausgangspunkt hat.

In seiner Lyrik geht die Entwicklung von Ideologiekritik („S Maul auf der Erd“, 1974), der die Kritik an verbaler Selbstgerechtigkeit und praktischer Ineffizienz der ‚Protestler‘ („Die elfte Häutung“, 1975) als Korrektiv einfließt, zu völliger politischer Resignation („Pappendeckelgedichte“, 1979). Für die Großform des Romans hat diese Positionsänderung formale Konsequenzen. Wo vorgegebene Ordnungsprinzipien ihren Stellenwert verlieren, drängt sich das aufgenommene, nun auch reifere und reichhaltigere Erfahrungsmaterial in den Vordergrund. Zoderer sagte 1984: „Mein Stil ist die Ehrlichkeit.“ Ehrlichkeit, heißt das, ist im literarischen Medium die ...



Der Artikel über Joseph Zoderer ist nur einer von derzeit mehr als 700 Artikeln über Leben und Werk herausragender deutschsprachiger Autoren im „KLG – Kritisches Lexikon zur deutschsprachigen Gegenwartsliteratur“. Das KLG bietet neben Biogrammen und ausführlichen Essays über Werk und Wirkung auch jeweils ein Werkverzeichnis und eine Bibliographie der Sekundärliteratur.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.




Lucene - Search engine library