edition text+kritik | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.
Suche
in


KLfG

Lars Norén

Geburtstag: 9. Mai 1944
Nation: Schweden

von Leonie Krutzinna



Lars Norén - Essay

Stand: 15.05.2017

Lars Norén ist insbesondere als Dramatiker und Regisseur international berühmt geworden. Im gesamten europäischen Raum zählt er zu den bekanntesten zeitgenössischen Theaterautoren und innerhalb der schwedischen Kulturgeschichte wird er als Nachfolger August Strindbergs und Ingmar Bergmans gehandelt.

Bereits als Jugendlicher begann er zu schreiben und las u.a. Hölderlins, Rilkes, Gorkis und Strindbergs Werke. Der literarische Autodidakt widmet sich Themenfeldern wie Sexualität, Krankheit und psychischen Grenzzuständen. Auch familiäre Konfliktsituationen – insbesondere zwischen den Generationen – zählen zu Noréns Stoffwahl. Seine Theaterstücke liefern eine radikale soziologische Auseinandersetzung mit der politischen Gegenwart. Die teils skandalträchtigen Inszenierungen sind dabei auch in biographischer Hinsicht deutlich vom bewegten Leben des Autors gezeichnet.

Noréns Vater war, nachdem er seine berufliche Laufbahn als Kapitän beenden musste, als Oberkellner eines Restaurants tätig. Seine Mutter entstammte einer Pastorenfamilie. Die Eltern führten einen Hotelbetrieb in Genarp, einem Vorort der südschwedischen Stadt Lund, der Noréns Kindheit wesentlich geprägt hat. Das Hotel wie auch die familiären Verhältnisse werden später zur Vorlage für die Schauplätze und Personenkonstellationen seiner Theaterstücke. Die problematische Beziehung zu seinen Eltern kulminierte in schweren psychischen Krisen, die in der Folge wiederum seine ...



Der Artikel über Lars Norén ist nur einer von derzeit mehr als 650 Artikeln über Leben und Werk herausragender Schriftsteller des 20. und 21. Jahrhunderts im „KLfG – Kritisches Lexikon zur fremdsprachigen Gegenwartsliteratur“ Das KLfG bietet ausführliche Biografien, verzeichnet alle Originalausgaben und sämtliche Übersetzungen ins Deutsche sowie die wichtigste Sekundärliteratur.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.




Lucene - Search engine library