edition text+kritik | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.
Suche
in


KLG

Harald Sommer

Geburtstag: 12. Dezember 1935
Nation: Österreich

von J. Mathias Waberschek



Harald Sommer - Essay

„Und wenn Euch nicht klar ist, ob es sich bei mir überhaupt um einen autor handelt, dann bitte ich Euch, meinen namen überhaupt aus Eurem spiel zu lassen.“

Das schreibt Harald Sommer nach einem Streit an „Theater heute“. Wenn er auch ein streitbarer Autor ist, ein Autor ist er jedenfalls. Seine veröffentlichten und gespielten Dramen weisen ihn als solchen aus.

An seinem ersten Stück schreibt er ganze zehn Jahre. Später baut er es („Die Leute“) etwas um und aus: „Ein unheimlich starker Abgang“ ist das Ergebnis.

„Die Leute“ (oder auch: „D'Leit“) handelt von einer nächtlichen Auseinandersetzung zwischen Mutter und Tochter. Nachdem die Mutter durch ihre Tochter Trost erfahren hat, gehen beide ins Bett.

Ob es sich dabei um einen „neuen Dialekt-Naturalismus“ (H. L. Arnold) oder „auch psychologisch vertieften Naturalismus“ (Hilde Spiel) handelt, kann anhand seines zweiten Stückes (wie gesagt, eine Fortführung des ersten) „Ein unheimlich starker Abgang“ (Dialekt: „A unhamlich schtorka Obgaung“) geklärt werden:

Da man in Graz und als Grazer kein Stück ohne einen kleinen Skandal zur Aufführung bringen kann, mußte auch Sommers Stück von einem kleinen Tumult begleitet werden. Als der ...



Der Artikel über Harald Sommer ist nur einer von derzeit mehr als 700 Artikeln über Leben und Werk herausragender deutschsprachiger Autoren im „KLG – Kritisches Lexikon zur deutschsprachigen Gegenwartsliteratur“. Das KLG bietet neben Biogrammen und ausführlichen Essays über Werk und Wirkung auch jeweils ein Werkverzeichnis und eine Bibliographie der Sekundärliteratur.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.




Lucene - Search engine library