edition text+kritik | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.
Suche
in


KLfG

Juan Marsé

Geburtstag: 8. Januar 1933
Todestag: 18. Juli 2020
Nation: Spanien

von Andrea Rössler



Juan Marsé - Essay

Stand: 01.10.2004

Juan Marsé gehört zu jenen spanischen Romanautoren, die als „Generation der Jahrhundertmitte“ (Juan und Luis Goytisolo, Juan García Hortelano, Juan Lopez Pacheco u. a.) in die iberische Literaturgeschichte eingegangen sind. Die problematische Generationsbestimmung stützt sich in erster Linie auf die relative thematische und formale Homogenität des Frühwerks der betreffenden Autoren, die allesamt in den 1950er Jahren zu schreiben begannen. Als Reaktion auf die rigide Zensurpraxis des franquistischen Regimes, die eine authentische Dokumentation der sozialpolitischen Lage der Nation vereitelte, formierte sich eine Gruppe von Schriftstellern, die den Roman als notwendiges Korrektiv der nationalen Presseberichterstattung verstand: Die kritische Behandlung sozialer Themen (Landflucht, Slumbildung in den Großstädten, Passivität der Nachbürgerkriegsgeneration, Opportunismus der Bourgeoisie) wurde zum literarischen Programm erhoben und an ein Erzählverfahren gekoppelt, das sich durch den Verzicht auf eine subjektive Erzählerfigur, die Dominanz äußerer Beschreibungen und des Dialogs auszeichnet, um den angestrebten Dokumentationscharakter der Romane zu gewährleisten (objetivismo). Die etwa zeitgleich sich konstituierende neorealistische italienische Schule (C.Pavese, A.Moravia, C.Levi) und der neuere nordamerikanische Roman (J.Steinbeck, W.Faulkner, E....



Der Artikel über Juan Marsé ist nur einer von derzeit mehr als 650 Artikeln über Leben und Werk herausragender Schriftsteller des 20. und 21. Jahrhunderts im „KLfG – Kritisches Lexikon zur fremdsprachigen Gegenwartsliteratur“ Das KLfG bietet ausführliche Biografien, verzeichnet alle Originalausgaben und sämtliche Übersetzungen ins Deutsche sowie die wichtigste Sekundärliteratur.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.




Lucene - Search engine library