edition text+kritik | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.
Suche
in


KLfG

Max Aub

Geburtstag: 2. Juni 1903
Todestag: 27. Juli 1972
Nation: Spanien, Mexiko

von Mercedes Figueras



Max Aub - Essay

Stand: 01.03.1999

Max Aub verfaßte sein umfangreiches, vielfältiges Werk auf Spanisch. „Nie habe ich in einer anderen Sprache schreiben können„, behauptete er. Von 1923 an, dem Erscheinungsjahr seiner ersten Gedichtsammlung „Momentos„ (Momente) in der bedeutenden, von Ortega y Gasset gegründeten Zeitschrift „España„, bis zum Ausbruch des spanischen Bürgerkriegs im Juli 1936 ist das Werk Max Aubs der Avantgarde im weitesten Sinne zuzurechnen, auch wenn seine Beziehung zu ihr ambivalent war. Die Freude am formalen Experimentieren und Erneuern, charakteristisch für die Avantgarde, kennzeichnet seine Arbeiten aus dieser Zeit.

Aber auch in seinem Werk nach 1939, vor allem ab Mitte der fünfziger Jahre, knüpfte Max Aub an die produktive Zeit der Avantgarde an – nicht so sehr oder nicht nur was die Form anbelangt, sondern als inhaltliche Auseinandersetzung mit dieser Epoche, die den thematischen Hintergrund vieler seiner Werke bildet. Auch wenn in der ersten Phase seiner literarischen Produktion Elemente des Traums, des verbalen und kompositorischen Spiels, des erotischen Glücks auffällig präsent sind, ist ein Hauch von Melancholie, von leiser, untergründiger Tragik, die sich in Tragikomik verwandelt, schon hier zu spüren. ...



Der Artikel über Max Aub ist nur einer von derzeit mehr als 650 Artikeln über Leben und Werk herausragender Schriftsteller des 20. und 21. Jahrhunderts im „KLfG – Kritisches Lexikon zur fremdsprachigen Gegenwartsliteratur“ Das KLfG bietet ausführliche Biografien, verzeichnet alle Originalausgaben und sämtliche Übersetzungen ins Deutsche sowie die wichtigste Sekundärliteratur.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.




Lucene - Search engine library