edition text+kritik | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.
Suche
in


KLfG

Polen Europa



Polen Europa - Essay

Von Elvira Grözinger

Im Jahre 1918 erlangten die Polen ihren ersten unabhängigen Staat seit 1772. Damals war mit der ersten Teilung durch Österreich, Rußland und Preußen das Ende der polnischen Souveränität eingeleitet und mit der dritten Teilung 1795 die Auflösung des Staates besiegelt worden; die Aufstände gegen die fremden Machthaber (1830/31, 1848, 1863) waren gescheitert. Nun galten die fernen hundert Jahre zwischen 1520–1620 als das “Goldene Zeitalter” Polens, als Zeit der Blüte von Kultur und Literatur in polnischer Sprache. Vor dieser Zeit, vom 10.Jahrhundert bis zur Renaissance, war die Schrift-Sprache Polens ausschließlich das Lateinische gewesen. Die Anfänge der polnischsprachigen Literatur waren Übersetzungen – darin unterscheidet sie sich von den übrigen europäischen Literaturen. Erst während der Aufklärung, am Ende des 18. und Anfang des 19. Jahrhunderts, ließ die polnische Literatur wieder ein schöpferisches Potential erahnen, das in der Romantik erneut wirksam wurde und im 20. Jahrhundert einen Höhepunkt erreichte, der noch anhält.

Die Romantik

Die polnische romantische Bewegung, die um 1820 aus einer den deutschen Burschenschaften vergleichbaren Jugendbewegung heraus entstand, war eine unmittelbare Wegbereiterin der polnischen Literatur des 20.Jahrhunderts. Es gab Verbindungen zwischen den polnischen Romantikern und den russischen Dekabristen, gemeinsam lehnten sie ...



Der Artikel über Polen Europa ist nur einer von derzeit mehr als 650 Artikeln über Leben und Werk herausragender Schriftsteller des 20. und 21. Jahrhunderts im „KLfG – Kritisches Lexikon zur fremdsprachigen Gegenwartsliteratur“ Das KLfG bietet ausführliche Biografien, verzeichnet alle Originalausgaben und sämtliche Übersetzungen ins Deutsche sowie die wichtigste Sekundärliteratur.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.




Lucene - Search engine library