edition text+kritik | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.
Suche
in


KLfG

Boris Chazanov

Geburtstag: 16. Januar 1928
Nation: Russland

von Ulrike Lange



Boris Chazanov - Essay

Stand: 01.06.2003

Der Prosaist und Essayist Chazanov gehört zu den Autoren der dritten russischen Emigrationswelle, die zumeist aufgrund ihrer jüdischen Abstammung in den siebziger und achtziger Jahren aus der Sowjetunion ausreisen konnten. Unter ihnen wird er zu den Ästheten (John Glad) bzw. zu den Autoren mit neoavantgardistischer Tendenz gezählt (Christoph Veldhues), denen die literarischen Verfahren der Darstellung wichtiger sind als das Dargestellte selbst.

Die Mehrzahl von Chazanovs Texten spielt in Russland. Neben der Darstellung des sowjetischen Alltagslebens zur Zeit von Stalinismus und Stagnation – Chazanov verwendet hierfür in einem seiner Texte den deutschen Ausdruck “Auseinandersetzung” mit der Vergangenheit – sind seine zentralen Themen das Verhältnis von Judentum und Christentum, Prozesse der Identitätsfindung und des Identitätsverlusts, Erinnerung und Zeit, Realität und Fiktionalität sowie Literatur und Schreiben. Einige Motive und Gedanken ziehen sich durch Chazanovs gesamtes Werk, z.B. die Vorstellung, dass die Welt ein Text sei, in der sich jüdisch-kabbalistische Überlieferungen mit postmodernem Gedankengut verbinden. Die in seinen Texten dargestellte Wirklichkeit ist häufig um Elemente der Fantastik, der Transzendenz oder des Traums erweitert. Strukturelles Hauptkennzeichen seines Werks ist die Einbeziehung von philosophischen Exkursen und erzählerischen ...



Der Artikel über Boris Chazanov ist nur einer von derzeit mehr als 650 Artikeln über Leben und Werk herausragender Schriftsteller des 20. und 21. Jahrhunderts im „KLfG – Kritisches Lexikon zur fremdsprachigen Gegenwartsliteratur“ Das KLfG bietet ausführliche Biografien, verzeichnet alle Originalausgaben und sämtliche Übersetzungen ins Deutsche sowie die wichtigste Sekundärliteratur.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.




Lucene - Search engine library