edition text+kritik | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.
Suche
in


KLfG

Jorge Amado

Geburtstag: 10. August 1912
Todestag: 6. August 2001
Nation: Brasilien

von Gerhard Wild



Jorge Amado - Essay

“Im Gymnasium hatten wir diese ewigen Berichte über die Dürrekatastrophen und das Elend auf dem Land satt. Uns verlangte es nach witzigen und deftigen Geschichten: Amado wollten wir lesen.” So beschrieb eine junge Brasilianerin zutreffend das Verhältnis ihrer Landsleute zu dem Autor, der wie kein anderer das Eigenbild und die Außensicht der Literatur, Mentalität und Kultur seines Landes geprägt hat. Dabei war Jorge Amado, zumal in den letzten beiden Lebensjahrzehnten, durchaus nicht unumstritten, da sein Aufstieg aus einfachen Verhältnissen zum zeitweise ausschließlichen Repräsentanten des geistigen Brasilien eher jenen Tellerwäschermärchen entsprach, die sich in Lateinamerika bis dahin vorzugsweise um Tangosänger, Fotomodelle und Fußballprofis gebildet hatten. Während belletristische Werke für gewöhnlich in Startauflagen um 2 000 Stück auf den brasilianischen Buchmarkt gelangen, erreichten Amados Erstauflagen zuletzt bis zu 150 000 Exemplare. Seine Werke sind mittlerweile in über 50 Sprachen und Dialekte übersetzt, wobei kleinere Sprachgemeinschaften wie die der kaukasischen oder baltischen Länder angesichts von Übertragungen in Esperanto und Blindenschrift durchaus nicht exotisch sind. Zahlreiche – leider nicht immer gelungene – Kinoverfilmungen, Theateradaptionen, Telenovelas, ja selbst Schlagertexte und Comics nach Vorlagen von Amados Werken ...



Der Artikel über Jorge Amado ist nur einer von derzeit mehr als 650 Artikeln über Leben und Werk herausragender Schriftsteller des 20. und 21. Jahrhunderts im „KLfG – Kritisches Lexikon zur fremdsprachigen Gegenwartsliteratur“ Das KLfG bietet ausführliche Biografien, verzeichnet alle Originalausgaben und sämtliche Übersetzungen ins Deutsche sowie die wichtigste Sekundärliteratur.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.




Lucene - Search engine library