edition text+kritik | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.
Suche
in


KLG

René Pollesch

Geburtstag: 29. Oktober 1962
Nation: Deutschland

von Ulrich Fischer



René Pollesch - Essay

Stand: 15.01.2013

René Pollesch ist ein Ausnahmedramatiker, sein Ansatz revolutionär. Dramatiker pflegen in der bürgerlichen Gesellschaft Stücke zu schreiben, für deren Aufführung Tantiemen zu verlangen und von diesem Geld zu leben. Pollesch inszeniert in der Regel seine Stücke selbst – nur in seltenen Ausnahmefällen gestattet er einem anderen Regisseur, eines seiner Schauspiele zu inszenieren: „Gibt es den Text als Endprodukt, steckt darin auch die Probenarbeit. Das ist von niemandem mehr einholbar.“ („www-slums“, S.347). Wichtiger als der Profit ist ihm ganz offenbar der Gehalt.

„Ich will auf keinen Fall das Bild des individuellen Textproduzenten vermitteln, der am Schreibtisch geniale Texte produziert. Für mich ist die soziale Praxis im Theater wichtig – wie wir miteinander umgehen und was das fürs Schreiben bedeutet.“ Tatsächlich geht Pollesch nicht mit einem fertigen Text in die Probe, sondern mit Ideen, Fremdtexten, Hinweisen auf Filme und entwickelt zusammen mit den Schauspielern und den anderen am Produktionsprozess Beteiligten Dialoge, Monologe, Fragmente (vgl. z.B. das „Spiegel“-Interview vom 21. 2. 2005). Dabei heben sich die im Theater üblichen Hierarchien zwischen Dramatiker, Regisseur und Schauspielern auf, jede Idee wird auf ihren Gehalt geprüft, unabhängig von wem ...



Der Artikel über René Pollesch ist nur einer von derzeit mehr als 700 Artikeln über Leben und Werk herausragender deutschsprachiger Autoren im „KLG – Kritisches Lexikon zur deutschsprachigen Gegenwartsliteratur“. Das KLG bietet neben Biogrammen und ausführlichen Essays über Werk und Wirkung auch jeweils ein Werkverzeichnis und eine Bibliographie der Sekundärliteratur.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.




Lucene - Search engine library